Kinderverhalten beobachten und reflektieren

Wer kann an diesem Modul teilnehmen?

Elementarpädagog*innen, Kindergruppenbetreuungspersonen, Kinderbetreuer*innen, Tagesmütter, Tagesväter

Zusatzinfo: (WTBVO – konform)

Was ist der Schwerpunkt in diesem Modul?

Pädagogische Qualitätssicherung kann nur dann gewährleistet sein, wenn professionelle Beobachtung und Dokumentation des Beobachteten stattfindet. Dabei gibt es verschiedene Beobachtungsformen und –methoden sowie –verfahren, die wir einsetzen können.
In diesem Kurs geben wir einen Überblick über die wichtigen Grundlagen beim Beobachten und erläutern die notwendigen Kriterien, die Beobachtung zu einem professionellen pädagogischen Instrument machen. Beobachtung soll an die Bildungsarbeit in einem Bundesland und somit an den Bildungsplan angepasst sein. Deshalb ist es auch wichtig, dass wir Kenntnisse über die Variablen in der Beobachtung erhalten.
Neben der Beobachtung selbst gibt es heute viele verschiedene Formen diese zu dokumentieren. In diesem Kurs geben wir dir einige Ideen, wie Dokumentation stattfinden kann und vor allem auch darüber, was die Art und Weise der Dokumentation beeinflusst.

Dauer und Kosten:

5 Unterrichtseinheiten / € 59,-  (für Lelek Vereinsmitglieder 20% Ermäßigung)

Trainerinnen (Dieses Modul wird von verschiedenen Trainerinnen gehalten): Marion E. Hopfgartner / Jasmin Jebavy / Franziska Riegler

Wenn es dir gefällt Teile es bitte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.