Entwicklungsstörungen – was du wissen musst!

Wer kann an dieser Modulreihe teilnehmen?

Elementarpädagog*innen, Kindergruppenbetreuungspersonen, Kinderbetreuer*innen, Tagesmütter, Tagesväter, Pflegeeltern.

Was ist der Schwerpunkt dieser Modulreihe?

In diesem Intensivtraining betrachten wir verschiedene Entwicklungsstörungen, alltägliche Probleme mit den Kindern und wie wir damit zurechtkommen können. In jedem Kurs werden folgende Inhalte beachtet:

  • Theoretische Inputs und welcher Experte ist zuständig für diesen Entwicklungsbereich.
  • Was muss ich beobachten und welche Tipps und Techniken kann ich anwenden.
  • Wie häufig muss sich etwas wiederholen.
  • Anlaufstellen und Hilfeleistungen.
  • Eigene Fallbeispiele von Kindern besprechen.
  • Fragen zu einzelnen Situationen

Dauer – Kosten:

3 Unterrichtseinheiten pro Modul / Gesamt 21 Unterrichtseinheiten in 7 Modulen

€ 38,- pro Modul / € 250,- bei Buchung der gesamten Modulreihe (Für Lelek Vereinsmitglieder 20 % Ermäßigung)

Trainerin: Christine Strableg

Auflistung der einzelnen Module:

Modul 1: Autismus

Autismus gehört zu den tiefgreifenden Entwicklungsstörungen und wird derzeit unter dem Oberbegriff „Autismus-Spektrum-Störung“ (ASS) zusammengefasst.

Modul 2: ADHS – Aufmerksamkeitsdefizit

Die Aufmerksamkeitsdefizit/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) gehört zur Gruppe der Verhaltens- und emotionalen Störungen. Sie haben ihren Beginn in der Kindheit oder Jugend.

Modul 3: Störungen im Bereich Sozialkompetenz

Wofür braucht der Mensch soziale Kompetenz? Welche Fähigkeiten und Fertigkeiten braucht ein Individuum und welche Störungen können hier vorliegen?

Modul 4: Sprachentwicklung, -störung 

Störungen der Sprache bei Kindern haben ganz unterschiedliche Ursachen. Es wird zwischen Entwicklungsstörungen und erworbenen Störungen unterschieden.

Modul 5: Verhaltensauffälligkeiten durch Bindungsstörungen

Die Bindungsstörungen gehören zu einer Gruppe gestörter sozialer Funktionen. Man unterscheidet zwei Formen

Modul 6: Sensorische Integration – Wahrnehmungsstörung

Wahrnehmungsstörungen betreffen den visuellen (Sehen) oder auditiven (Hören) Bereich. Die Wahrnehmung von Sprache oder des eigenen Körpers. Bei einem Kind, welches unter Wahrnehmungsstörungen leidet, sind die Sinnesorgane selbst oft nicht beeinträchtigt.

Modul 7: Emotionale Probleme – Einnässen, Einkoten

Diese Phänomene kommen bei sehr vielen Kindern vor. Was steckt dahinter? Wie mit Ängsten von Kindern, mit Verunsicherung, Stress umgehen? Wie kann ich emotionale Probleme erkennen?

 

Wenn es dir gefällt Teile es bitte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.