Das Kind will lernen – Freinet Pädagogik

Wer kann an diesem Modul teilnehmen?

Elementarpädagog*innen, Kindergruppenbetreuungspersonen, Kinderbetreuer*innen, Tagesmütter, Tagesväter

Was ist der Schwerpunkt des Moduls?

Adler steigen keine Treppen. So vermittelte Celestin Freinet schon im frühen letzten Jahrhundert, dass Kinder keine Roboter sind, die einfach unseren Wünschen, Anweisungen und Methoden zu folgen haben. Als einer der ersten Reformpädagogen hat er sich neuer Ideen und Ansätze angenommen und das Lehren und Unterrichten unterlassen. Das Bild welches vom  Kind seinerzeit existierte hat Celestin Freinet in seinen Grundzügen erschüttert. Heute wäre er einer von vielen Gleichdenkenden. Damals war er ein „Reformist“ und für manche bestimmt ein „Verrückter“. In der Lelek Akademie ist es uns wichtig verschiedene Gedankenkonzepte und Bildungszugänge kennen zu lernen. Die Freinet Pädagogik beinhaltet wesentliche Aspekte der modernen Pädagogik. Die Ausbildung „Freinet Pädagogik“ umfasst eine weitgehende und intensive Beschäftigung mit der Idee. Dieses Modul soll Impuls gebend sein um grundlegende Gedanken in die elementar pädagogische Bildungseinrichtung zu bringen. In diesem Modul wollen wir:

  • Mehr über Freinet erfahren
  • Die Grundzüge der Freinet Pädagogik kennen lernen
  • Praktische Umsetzung für den Alltag in der elementaren Bildungseinrichtung erarbeiten
  • Eigenverantwortliches Handeln des Kindes in der Freinet Pädagogik
  • Die Theorie des „Werkstatt-lernens“
  • Die Organisation in Arbeitsgruppen und Arbeitskreisen (der frühe Gedanke der Soziokratie)

Dauer – Kosten:

Intensivmodul: 9 Unterrichtseinheiten / € 145,- (Für Lelek Vereinsmitglieder 20% Ermäßigung)

Dieses Modul wird im Rahmen der WTBVO auch als Kennenlernmodul (5 UE) angeboten.

Trainerin: Jasmin Jebavy (Vertretung im Krankheitsfall Marion E. Hopfgartner)

Wenn es dir gefällt Teile es bitte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.