Kursreihe: Elternarbeit in Zeiten des Wandels

Eltern sind Bildungspartner*innen. Die Sicht der Bildungspläne sowie der pädagogischen Ausrichtung weicht oft von den Interessen und Sichtweisen der Eltern ab. Durch die Globalisierung treffen elementarpädagogische Fachkräfte heute auf Erziehungsberechtigte mit und in unterschiedlichen Strukturen, Kulturen, Sprachen, Genderthematiken, Familienstrukturen, Erziehungskonzepten etc. Diese diverse Welt fordert uns im Berufsalltag uns auf neue und innovative Methoden der Elternarbeit einzulassen.

Ziel dieser Kursreihe ist es elementarpädagogische Fachkräfte fit in der Elternarbeit zu machen. Dabei soll diese Kursreihe spezielle Unterstützung geben,

  • um Eltern zur Bildungspartner*innenschaft einzuladen
  • gut auf Konflikte zu reagieren
  • Eltern in ihrer Erziehung zur Seite stehen zu können
  • und Ideen für den Dialog zu finden.

Voraussetzung zur Teilnahme:

  • abgeschlossene Ausbildung im elementarpädagogischen Bereich: (Elementarpädagog*in, Kinderbetreuer*in, Kindergruppenbetreuer*in, Tagesmutter/-vater, Pädagogisch-qualifizierte Fachkraft oder ähnlich vergleichbare Berufe)
  • Gute Deutschkenntnisse

Zeitausmaß der Kursreihe:

  • 5 Module jeweils 3 UE
  • Gesamt 15 Unterrichtseinheiten.

Kurstage/-zeiten:

  • Immer Dienstags von 18:00 – 21:00 Uhr
  • oder in der Sommerakademie als 3 Tage jeweils 5 UE

Die Module im Lehrgang:

  • Eltern zur kind-orientierten Ausrichtung motivieren
  • Kindlichen Energien Raum geben und Grenzen setzen
  • Entwicklungsgespräche führen
  • Konflikte mit Eltern bewältigen – Teil 1
  • Konflikte mit Eltern bewältigen – Teil 2

Kosten:

Gesamt: € 199,00

Bei Vorauszahlung minus 10% Ermäßigung (€ 179,00)

Ratenzahlungen in 2 Teilzahlungen zu jeweils € 100,00 möglich.

Das Trainer*in:

Kerstin Dahlke

(Die Trainer*in findest Du im Menüpunkt „Über uns“ vorgestellt)

Wenn es dir gefällt Teile es bitte!