Malpädagogik in der elementaren Bildungseinrichtung

Wer kann an diesem Modul teilnehmen:

Elementarpädagog*innen, Kindergruppenbetreuungspersonen, Kinderbetreuer*innen, Tagesmütter, Tagesväter, Pflegeeltern, Eltern.

Zusatzinfo: (WTBVO – konform)

Was ist der Schwerpunkt in diesem Modul?

Sind Kinder Künstler oder ist ihr Ausdruck einfach die natürliche Form des in Kontakt tretens mit der Umgebung? Während die konventionelle Pädagogik sich vor allem dem Fördern und der Bildung durch aktives Tun mit dem Kind widmen, zeigen neue Modelle auch andere Wege, wie es zu Bildung kommen kann. Beobachtest du das Kind beim Malen, so wirkt es als ein freies und ungezwungenes Spiel. Dabei eignet sich das Kind Fähigkeiten im mathematischen, feinmotorischen, emotionalen, manchmal auch sozialen und sprachlichen Bereich an. Malen kann viele Formen annehmen.

In diesem Modul bearbeiten wir gemeinsam:

  • die Grundlagen der Malpädagogik
  • die Kompetenzentwicklung beim Kind durch das Malen
  • die verschiedenen Methoden rund um das Malen
  • und vieles mehr.

Dauer – Kosten:

Intensivmodul: 9 Unterrichtseinheiten / € 145,- (Für Lelek Vereinsmitglieder 20% Ermäßigung)

Dieses Modul wird im Rahmen der WTBVO auch als Kennenlernmodul (5 UE) angeboten.

Trainerin: Jasmin Jebavy (Vertretung im Krankheitsfall Marion E. Hopfgartner)

Ausbildungsbereich: Pädagogik

 

Wenn es dir gefällt Teile es bitte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.