Lehrgang zum/zur Diplomierten TLI Begleiter*in

Der/ die Diplomierte TLI Begleiter*in ist eine berufsbegleitende Zusatzausbildung für Menschen in pädagogischen Berufen und dient zur Höherqualifizierung.

Die TLI Pedagogics ist entwicklungssensitive Begleitung für Kinder in Gruppen. Sie berücksichtigt moderne Erkenntnisse der Neurowissenschaft und der Bindungstheorie. Im Mittelpunkt steht das Kind. Die TLI Pedagogics setzt sich aus der bedürfnisorientierten Pädagogik, dem Situationsansatz und dem Arbeiten mit Impulsen zusammen. Sie orientiert sich am Entwicklungsmoment des Kindes und sieht sich als eine entwicklungssensitive Begleitung. Dabei ist es wichtig, die intrinsische Kraft des Kindes wirken zu lassen und zur Entfaltung zu bringen, um eine möglichst weitgehende Potenzialentfaltung zu ermöglichen.

Die Diplomausbildung zum/ zur Dipl. TLI Begleiter*in ist als Höherqualifizierung für Krippenpädagog*innen und Kindergruppenbetreuungspersonen, sowie Tagesmütter und Tagesväter, die mit Kindern im Alter von 1-3,5 Jahren arbeiten gedacht. Auch Eltern und Großeltern sind eingeladen an der Grundausbildung teilzunehmen und somit die Philosophie in das Alltagsleben zu Hause zu bringen.

Voraussetzung zur Teilnahme:

  • abgeschlossene Ausbildung im pädagogischen Bereich: (Elementarpädagog*in, Kinderbetreuer*in, Kindergruppenbetreuer*in, Tagesmutter/-vater, Pädagogisch-qualifizierte Fachkraft, Bachelor im sozialen Bereich oder ähnlich vergleichbare Berufe)
  • die Grundmodule 1-3 können auch von Eltern oder anderen Interessierten ohne pädagogischen Hintergrund besucht werden
  • gute Deutschkenntnisse

Die Ausbildung umfasst gesamt 114 Unterrichtseinheiten. Es laufen zwei Lehrgänge parallel.

  • Freitags von 18:00 – 20:00 Uhr und Samstags von 09:00 – 18:00 Uhr (8 Wochenenden)
  • oder ein Mal wöchentlich 17:30 – 21:30 Uhr (22 Abende)

Die Module im Lehrgang:

Grundausbildung: (€ 357,- Gesamt 24 UE)
Für pädagogische Fachkräfte und Eltern

  • Modul 1: Zeitgemäße Begleitung mit der Lelek Philosophie
  • Modul 2: Die Begegnung (wenn Kinder gute pädagogische Begleitung haben)
  • Modul 3: Die Qualität der Beobachtung

Modul 1-3 schließen die Grundausbildung ab und können auch einzeln gebucht werden!

Hauptlehrgang: (€1.224,- Gesamt 72 UE)
Für pädagogische Fachkräfte

  • Modul 4: Optimale Rahmenbedingungen für Kinder im Alter von 1-3 Jahren schaffen
  • Modul 5: Die Persönlichkeit des Kindes
  • Modul 6: Die Raumgestaltung in der TLI Kleinkind-Gruppe
  • Modul 7: Das Spiel – wie Kinder wirklich lernen
  • Modul 8: Abläufe und Regeln in einer TLI Kleinkind-Gruppe
  • Modul 9: Eingewöhnung als Sprungbrett von qualitativ hochwertiger Betreuung
  • Modul 10: Bindung und Bindungsstörungen bei 1-3 jährigen Kindern
  • Modul 11: Elternarbeit in der TLI Kleinkind-Gruppe
  • Modul 12: Kommunikation im TLI – Team
  • Modul 13: Entwicklungspsychologie von 1-3 Jahre – Wie Kinder spielen
  • Modul 14: Zeit für vollkommene Entfaltung
  • Modul 15: Entwicklungssensitives Spiel- und Lernmaterial
  • Modul 16: Leiten & Begleiten in der TLI Kleinkind-Gruppe
  • Modul 17: Sprache als pädagogisches Instrument
  • Modul 18: Mit seinen Kräften haushalten
  • Modul 19: Die/Der TLI Begleiter*in
  • Modul 20: Planung in der TLI Gruppe – Teil 1
  • Modul 21: Planung in der TLI Gruppe – Teil 2

Nach Besuch aller hier angeführten Module hast du den Hauptlehrgang abgeschlossen! Du erhältst eine Teilnahmebestätigung.

Diplomabschluss:

Der Diplomabschluss wird ausschließlich vom TLI Verein – zur Verbreitung der TLI Pedagogics abgenommen. Das schriftliche Ansuchen wird hierzu von der Lelek Akademie gemeinsam mit dir an den Dachverband formuliert und gesandt. Die Prüfungsgebühren sind direkt mit dem TLI Verein zu vereinbaren.

Diplomabschluss – Kurse – Abschlussarbeit – Prüfungsverfahren:

Im Rahmen des Diploms werden 2 Wochenendmodule (Fr. 18:00 – 21:00 und Samstag 09:00 – 18:00 Uhr) zum Thema Persönlichkeitsbildung und Lelek Philosophie absolviert.

Abschlussarbeit & Prüfungsverfahren:

  • Zum Abschluss ist eine These von 25 Seiten in Schriftgröße 12 zu verfassen (max. 10% Toleranzgrenze)
  • Ein schriftlicher Multiple-Choice-Fragebogen mit unterschiedlich vielen richtigen Antworten klärt, ob die Inhalte verstanden wurden.
  • Das Diplom schließt mit einem Diplom-Fachgespräch ab.

Diplomkosten:

€ 225,00 pro Kursmodul

€ 350,00 Prüfungsantrittsgebühr

Trainer*innen: Daniel Traussenegger, Marion Hopfgartner

Wenn es dir gefällt Teile es bitte!